Kreislaufanlage

Die HanseGarnelen Kreislaufanlage

Reines Wasser - Frische Garnelen

Unsere frischen Garnelen wachsen in großzügigen Becken in einer tropisch warmen Halle in Norddeutschland auf. Da die moderne Anlage im Landesinneren aber nahe der Küste liegt, mischen wir unser Meerwasser selber aus bestem Trinkwasser, echtem Meersalz und natürlichen Meeresmineralien an.

Unser Wasser ist ständig im Fluss und wird mit Hilfe von sauerstoffreichen Lufteinströmungen kontinuierlich durch den hochmodernen Omega 3001 Biofilter geleitet. Durch die sanfte und zirkulierende Strömung werden Feststoffe in die Mitte der Becken gespült, von dort kontinuierlich abgesaugt und aus dem Wasser herausgefiltert. 

In der ersten Reinigungsstufe spalten sogenannte „nitrifizierende“ Bakterien das durch den Garnelen Stoffwechsel entstehende Ammonium zuerst zu Nitrit und dann zu Nitrat auf. In der zweiten Reinigungsstufe wird nun das Nitrat von „denitrifizierenden“ Bakterien zu molekularem Stickstoff umgewandelt, der aus dem Wasser entweicht. Am Ende dieses Kreislaufs fließt das frisch gereinigte und mit Sauerstoff angereicherte Wasser zurück zu den Garnelen. Durch diesen natürlichen und biologischen Prozess wachsen unsere Garnelen immer bei optimalen Bedingungen auf.

Diese Art der Wasseraufbereitung nennt sich Kreislaufanlage oder RAS (Rezirkulierendes Aquakultur System) und ist ein sehr effizientes und ressourcenschonendes Verfahren. Ca. 99% des Wassers wird wiederverwendet. Zusätzlich funktioniert das Heizen des Wassers und der Halle nahezu klimaneutral, da wir Restwärme von einer benachbarten Anlage beziehen, die sonst ungenutzt in die Atmosphäre entweichen würde.

Durch die kurze Distanz zwischen regionaler Aufzucht und umweltbewusstem Kunden ist auch der letzte Schritt, die Lieferung, mit einem sehr kleinem CO2 Abdruck möglich. Wir liefern frisch gefangene Garnelen innerhalb weniger Stunden direkt zu Ihnen nach Hause.

 

Die HanseGarnelen Kreislaufanlage

Vannamei shrimp

1: Frisches Trinkwasser aus Brunnen
2: Ungenutzte Restwärme von benachbarter Anlage zum Heizen
3: Zuführung von Meersalz und Meeresmineralien
4: Garnelenbecken mit zirkulärer Strömung
5: Mechanische Filtration und erste biologische Reinigungsstufe (Nitrifikation)
6: Zweite biologische Reinigungsstufe (Denitrifikation)
4-6 zusammen: Omega 3001 Biofilter zur Wasseraufbereitung
7: Ableitung von Wasser und biologischer Reststoffe (ca. 1% pro Tag)
8: Nutzung von Solarenergie durch Photovoltaik